Apple klagt gegen Anbieter nachgemachter Netzteile

Recht, Politik & EU Der Computer-Hersteller Apple hat eine Klage gegen das Unternehmen Media Solutions Holdings aus Kalifornien eingereicht. Streitpunkt sind nachgemachte Netzteile für MacBooks. Wie die 'InformationWeek' berichtet vertrieb das verklagte Unternehmen seine Netzteile über verschiedene Webseiten. Die Geräte sind mit dem von Apple entwickelten und patentierten MagSafe-Stromanschluss ausgestattet, bei dem der Stecker nur von einem Magnet an den Kontakten gehalten wird und so leicht vom Notebook getrennt wird, wenn ein Vorbeigehender über das Kabel stolpert.

Wie Apple in der Klageschrift ausführte, verfügt Media Solutions nicht über die nötigen Lizenzen, um solche Netzteile selbst herstellen zu dürfen. Mit dem Verfahren soll die Firma nun gezwungen werden, den Vertrieb der Geräte einzustellen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren47
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:10 Uhr Eschenbach trophy F 10x25 ED Fernglas
Eschenbach trophy F 10x25 ED Fernglas
Original Amazon-Preis
164,65
Im Preisvergleich ab
164,65
Blitzangebot-Preis
125,91
Ersparnis zu Amazon 24% oder 38,74

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden