Film dank Filesharing bekannt: Macher bedanken sich

Filesharing Der Film "Ink" erfreut sich inzwischen wachsender Beliebtheit. Das liegt nicht etwa an einer ausgetüftelten Werbekampagne, sondern am Filesharing. Deshalb haben sich die Produzenten jetzt bei den Tauschbörsennutzern bedankt. Im Newsletter der beiden Filmemacher Jamin und Kiowa Winans heißt es, dass der Film es bereits 24 Stunden nach seinem Auftauchen in den Tauschbörsen auf den meisten Seiten zum Top-Download geschafft hatte. Außerdem war "Ink" für kurze Zeit unter den Top 20 der bekannten Internet Movie Database (IMDB). Zuvor war der Streifen nur sehr wenigen Filmfreunden bekannt.


Die Co-Produzentin Kiowa Winans schrieb, dass man für "Ink" keine Unterstützung großer Studios hatte. So musste das komplette Marketing mit eigenen Mitteln bewerkstelligt werden. Der Film lief in insgesamt 15 US-amerikanischen Kinos und selbst das war sehr schwierig zu organisieren. Das Ergebnis ist ein großer Schuldenberg. Allein die Produktionskosten sollen 250.000 US-Dollar betragen haben.

Das Filesharing hat nun für über 400.000 Downloads gesorgt. Dies ist gute Werbung, allerdings kann man auch damit kein Geld machen. Winans hat sich vorgenommen, ein darauf basierendes Geschäftsmodell zu entwickeln, das auch wirklich funktioniert. Wer den Film heruntergeladen hat, kann auf der offiziellen Homepage etwas Geld spenden. Einnahmen erhofft man sich zudem von der Blu-ray- und DVD-Version sowie dem Verkauf von Fan-Artikeln und Soundtracks.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr ORICO USB3.0 HUB
ORICO USB3.0 HUB
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
22,39
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,60

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden