Horst Köhler: Netzsperren-Gesetz wird geprüft

Recht, Politik & EU Das Magazin 'Spiegel' berichtet in seiner aktuellen Ausgabe darüber, dass der deutsche Bundespräsident Horst Köhler das umstrittene Gesetz über Internet-Sperren vorerst nicht unterzeichnen will. Köhler möchte diesbezüglich ergänzende Informationen einholen und erst nach einer entsprechenden Auswertung darüber entscheiden, ob er das Gesetz unterzeichnen werde, oder nicht.

Laut dem Spiegel wäre es möglich, dass der Bundestag und der Bundesrat eine neue Regelung auf den Weg bringen, mit dem das Gesetz über die geplanten Internet-Sperren wieder aufgehoben wird. Der deutsche Bundespräsident könnte das Inkrafttreten des neuen Gesetzes verzögern, sofern er das Gesetz nicht unterschreibt.

Ursprünglich wurden die Netz-Sperren noch in der Regierungszeit der Großen Koalition beschlossen. Auf Druck der FDP hin, verständigte sich die neue Koalition jedoch dazu, das Gesetz zunächst nicht anzuwenden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren53
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:50 Uhr Mini PC - lautlose CSL Narrow Box 4K / Win 10 - Silent-PC mit Intel QuadCore CPU 1840MHz, 32GB SSD, Intel HD, WLAN, USB 3.0, HDMI, SD, Bluetooth, Windows 10
Mini PC - lautlose CSL Narrow Box 4K / Win 10 - Silent-PC mit Intel QuadCore CPU 1840MHz, 32GB SSD, Intel HD, WLAN, USB 3.0, HDMI, SD, Bluetooth, Windows 10
Original Amazon-Preis
169,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
139,90
Ersparnis zu Amazon 18% oder 30
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden