Google will Fernsehgewohnheiten ermitteln

Fernseher & Beamer Der Suchmaschinenbetreiber Google will ermitteln, ob und wann Zuschauer Fernsehwerbung sehen. Dazu überlässt die US-Firma TiVo seine Kundendaten zur sekundengenauen Analyse, allerdings komplett anonymisiert. Wird das Fernsehsignal über klassische Systeme empfangen, haben die Fernsehsender keine Möglichkeit, die Akzeptanz der ausgestrahlten Werbung zu ermitteln. TiVo vertreibt einen digitalen Videorecorder, der an einen Online-Dienst gekoppelt ist. Darüber können Aufnahmen programmiert werden und eine digitale Fernsehzeitschrift (EPG) wird zur Verfügung gestellt.

Das Ziel der Kooperation mit Google ist es, die Wirkung der Anzeigen zu ermitteln, die über Google TV Ads eingeblendet werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Zuschauer live oder zeitversetzt fernsieht.

Laut einem Bericht der 'LA Times' dürften sich die Fernsehsender über diese Entwicklung nicht sehr freuen. Bislang konnten sie Werbezeit verkaufen, ohne dass die Werbetreibenden herausfinden konnten, welche tatsächliche Reichweite ihre Anzeigen haben. Google könnte mit den gesammelten Daten ein neues Modell entwickeln, das nach Klicks und Impressions abrechnet, so wie es heute bei Online-Werbung der Fall ist.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson Expression Premium XP-830 Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker (Scanner, Kopieren, Fax)Epson Expression Premium XP-830 Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker (Scanner, Kopieren, Fax)
Original Amazon-Preis
148,99
Im Preisvergleich ab
136,08
Blitzangebot-Preis
125,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 23,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden