Google macht Times Square zum Such-Experiment

Internet & Webdienste Im Rahmen einer Werbekampagne von Motorola für das neue Android-Smartphone Droid (Milestone) wird der Times Square in New York derzeit zu einem Experiment von Google und seiner mobilen Sprachsuche umfunktioniert. In den letzten Wochen wurden die riesigen elektronischen Werbetafeln von Reuters und NASDAQ für mehrere Stunden am Tag genutzt, um Suchergebnisse darzustellen. Jeder Passant kann die Rufnummer 888-376-4336 wählen und per Stimme eine Suchanfrage stellen. Die Ergebnisse werden dann auf den beiden Werbetafeln dargestellt. Bei der Suche nach "Pizza" beispielsweise werden auch die umliegenden Restaurants mit Hilfe von Google Maps visualisiert.

Droid Does
Die beiden Werbetafeln auf dem Times Square

Viel interessanter ist jedoch die Technik hinter diesem System. Die Werbeagentur R/GA hat zusammen mit Motorola ein System geschaffen, das tatsächlich auf den beworbenen Android-Smartphones basiert (siehe Foto). Mehrere Exemplare des Droid wurden zusammengeschlossen und führen die Sprachsuche der Anrufer aus. Die Treffer werden dann ohne Umweg auf den Werbetafeln dargestellt.

Droid Does
Mehrere Droids von Motorola leisten die Arbeit

Am kommenden Black Friday, dem traditionellen Shopping-Tag der Amerikaner, wird das System für 20 Stunden eingeschaltet sein. Selbst wer nicht in Manhattan unterwegs ist, kann das Geschehen via Webcam verfolgen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Tipp einsenden