WebOS 1.3.1 unterbindet Installation von US-Apps

Andere Betriebssysteme Neben einigen Verbesserungen am Betriebssystem selbst, bringt das Update von WebOS auf Version 1.3.1 auch eine Neuerung im Hinblick auf den App Catalog mit. Ab sofort werden nur noch Applikationen angeboten, die ausdrücklich für den deutschen Markt bestimmt sind. Bisher waren die Anwendungen für WebOS, wenn auch mit dem Zusatz "Submitted für US only" versehen, auf allen Smartphones installierbar. Wegen dieser Aktivierung des Länderfilters schrumpft die Anzahl der verfügbaren Anwendungen jedoch ganz deutlich. Während bisher einige hundert Applikationen zur Verfügung standen, sollen es inzwischen nur mehr 60 Stück sein, teilte 'PreCentral' mit.

Allerdings gilt es als sehr wahrscheinlich, dass sich diese Umstände schon in absehbarer Zeit wieder ändern und die Anzahl der Apps wieder die bisher bekannten Ausmaße annehmen wird. Immerhin ist davon auszugehen, dass die Entwickler ihre Anwendungen auch für den europäischen Markt freigeben werden.

Eine weitere Einschränkung gibt es derzeit im Hinblick auf die gebührenpflichtigen Programme. Diese können momentan nur in den Vereinigten Staaten angeboten werden. Auch dieser Aspekt soll sich laut Palm in Kürze ändern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:40 Uhr Narrow Box 4K
Narrow Box 4K
Original Amazon-Preis
199,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
149,90
Ersparnis zu Amazon 25% oder 50
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden