iPhone-Wurm setzt Root-Passwort auf "ohshit"

Sicherheitslücken Eine kürzlich aufgetauchte Version des iPhone-Wurms soll die Root-Passwörter der Smartphones mit Jailbreak setzen können. Dem Sicherheitsexperten Paul Ducklin von 'Sophos' ist es nun gelungen, dieses Passwort zu ermitteln. Diesbezüglich hat Ducklin den Passwort-Cracker John the Ripper verwendet. Den Erkenntnissen des Sicherheitsexperten zufolge setzt der Wurm das Passwort auf "ohshit". Im Hinblick auf die Angriffe soll sich diese Version des Wurms den gleichen Umständen bedienen, wie der Vorgänger.

Die Voraussetzung für solch einen Angriff ist es, dass mit dem Smartphone aus dem Hause Apple ein Jailbreak durchgeführt wurde. Grundsätzlich lautet das Systempasswort der iPhones "alpine". Ermöglicht wird der Angriff letztlich durch den mit dem Jailbreak verbundenen Start eines SSH-Servers, bei dem ein Root-Login möglich sein soll.

Wie bereits erwähnt, sind die Nutzer des iPhones im Originalzustand nicht von dieser Sicherheitslücke betroffen. Wurde hingegen ein Jailbreak durchgeführt, so empfiehlt sich in jedem Fall eine Passwortänderung der Accounts "Root" und "Mobile".
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:50 Uhr Der Herr der Ringe - Die Spielfilm Trilogie (Extended Edition) [Blu-ray]
Der Herr der Ringe - Die Spielfilm Trilogie (Extended Edition) [Blu-ray]
Original Amazon-Preis
39,99
Im Preisvergleich ab
39,99
Blitzangebot-Preis
34,97
Ersparnis zu Amazon 13% oder 5,02

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden