Social Media Marketing: Facebook mahnt uSocial ab

Recht, Politik & EU Bei der "Social Media Marketing Company" uSocial aus Australien ging vor Kurzem eine Abmahnung von den Anwälten des weltgrößten Sozialen Netzwerks Facebook ein. Bis auf Weiteres hat uSocial den Verkauf von Freunden eingestellt. Leon Hill von uSocial ist der Meinung, dass sich die angebotenen Dienste im Bereich des gesetzlich erlaubten Rahmens bewegen. Mit einer ganz anderen Haltung scheinen darauf die Betreiber von Facebook zu blicken und haben das Unternehmen nun abgemahnt, teilte das Online-Portal 'iTWire' mit.

Das Aufstocken der Freundesliste bei Facebook um 1000 Personen kostet bei uSocial 177 US-Dollar. Überdies bietet das Unternehmen auch größere Pakete, wie beispielsweise 10.000 weitere Freunde für über 1.100 US-Dollar an.

Hierbei werden im Auftrag des jeweiligen Unternehmens so lange Freundschafts-Anfragen an Nutzer verschickt, bis die gewünschte Anzahl von Freunden erreicht ist.

Die in Australien ansässige Firma bietet seine Dienste auch für Nutzer des Microblogging-Dienstes Twitter an und kann abgesehen davon die Views von YouTube-Videos steigern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:15 Uhr Rikomagic MK36S - Mini PC Windows 10, Intel Quad Core 64 bit, Intel HD Graphics 8
Rikomagic MK36S - Mini PC Windows 10, Intel Quad Core 64 bit, Intel HD Graphics 8
Original Amazon-Preis
148,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
119,12
Ersparnis zu Amazon 20% oder 29,78
Nur bei Amazon erhältlich

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

Tipp einsenden