PayPal: Keine Spendenabwicklung mehr für die NPD

Wirtschaft & Firmen Die Berliner Parteizentrale der NPD hat seit einigen Wochen zwei kostenpflichtige 0900er-Nummern geschaltet, über die Sympathisanten anonym eine Spende abgeben können. Aktuell ist dies zudem noch über den Online-Bezahldienst PayPal möglich. Abhängig von der gewählten Rufnummer gehen fünf beziehungsweise zehn Euro an die Parteikasse der NPD. Um den Inkasso-Weg möglichst einfach zu gestalten, hat die NPD seit Anfang des Monats einen "PayPal"-Button auf der offiziellen Webseite integriert. Für die Spendenbeschaffung kommt dieser Button auch bei der CSU, FDP, Die Linke und den Grünen zum Einsatz.

Diese Möglichkeit des bargeldlosen Spendens könnte jedoch schon bald wieder wegfallen. Wie das Tochterunternehmen von eBay mitteilte, soll der NPD der Zugang zu PayPal gekündigt werden, berichtet der 'Spiegel'.

Die Provisionen, die PayPal in der letzten Zeit über die Online-Spenden der NPD verbuchen konnte, sollen nun an gemeinnützige Organisationen gehen, teilte ein Unternehmenssprecher mit.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren91
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:45 Uhr Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Original Amazon-Preis
137,88
Im Preisvergleich ab
125,38
Blitzangebot-Preis
99,92
Ersparnis zu Amazon 28% oder 37,96

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden