LHC: Teilchenbeschleuniger nimmt Betrieb wieder auf

Forschung & Wissenschaft Nach einer längeren Auszeit nimmt der Teilchenbeschleuniger 'Large Hadron Collider' (LHC) am europäischen Forschungszentrum CERN den Normalbetrieb wieder auf. Zu den Ausfällen kam es wegen technischer Probleme. Die Reparaturen am Teilchenbeschleuniger für Hadronen waren unter anderem wegen eines defekten Bauteils erforderlich. Inzwischen sollen die Wartungsarbeiten abgeschlossen sein und der LHC soll den Betrieb in der gewünschten Form wieder aufgenommen haben.

Bis auf Weiteres werden die Teilchen durch den 27 km langen Ring geschickt. Im Januar des kommenden Jahres sei sodann mit ersten Kollisionen zu rechnen, teilten die Experten mit.

Anfang November musste der weltgrößte Teilchenbeschleuniger wegen eines Überhitzungsproblems abgeschaltet werden. Als Ursache für dieses Problem wurde ein Stück Weißbrot, welches in einem der oberirdischen Teile auf einer Stromschiene gefunden wurde, ausfindig gemacht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren57
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden