Xbox Live: Kanzlei prüft Klage gegen Sperrungen

Recht, Politik & EU Eine Anwaltskanzlei in den USA prüft derzeit eine Klage gegen den Softwarekonzern Microsoft. Hintergrund sind die zahlreichen Sperrungen von Nutzern der Xbox Live-Plattform vor einer Woche. Microsoft sperrte die Accounts von rund 1 Million Usern. Man begründete dies damit, dass sie mit Konsolen genutzt werden, die modifiziert wurden, um illegal kopierte Spiele einsetzen zu können. Das Unternehmen sieht darin einen Verstoß gegen die Geschäftsbedingungen.

Darin sehen die Anwälte nicht unbedingt ein Problem - auch wenn sie den Umfang der Sperrungen überzogen finden. So seien auch eine Reihe von Nutzern betroffen, die nichts mit Urheberrechtsverletzungen zu tun haben, aber beispielsweise eine bereits modifizierte Konsole gebraucht kauften.

Den Anwälten ist eher der Zeitpunkt der Sperrungen ein Dorn im Auge: Die Maßnahme erfolgte kurz nach dem Release von "Call of Duty: Modern Warfare 2" und knapp zwei Monate nach der Markteinführung von "Halo 3". Nach Ansicht der Juristen hätte die Abschaltung vieler Accounts durchaus früher erfolgen können.

Sie vermuten allerdings, dass sich Microsoft die zusätzlichen Umsätze, die durch die beiden Spiele beim Xbox Live-Dienst anfielen, nicht entgehen lassen wollte. Eine frühere Sperrung vor dem Verkaufsstart der beiden Spiele hätte womöglich dazu geführt, dass die Einnahmen deutlich geringer ausgefallen wären.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren49
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Original Amazon-Preis
371,31
Im Preisvergleich ab
349,00
Blitzangebot-Preis
309,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 62,31

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden