eBay schließt Skype-Verkauf für 2 Milliarden Dollar ab

Wirtschaft & Firmen Die Betreiber der Online-Auktionsplattform 'eBay' haben den Verkauf des Tochterunternehmens nun offiziell abgeschlossen. Insgesamt wurde der bekannte VoIP-Dienst für 1,9 Milliarden US-Dollar an eine Investorengruppe verkauft. Zu den Käufern des VoIP-Dienstes zählen unter anderem die beiden Skype-Gründer Niklas Zennström und Janus Friis. Für 70 Prozent der Skype-Anteile zahlt die Investorengruppe rund 1,9 Milliarden US-Dollar. Ebay selbst behält die restlichen 30 Prozent ein.

Übernommen wurde Skype vom Internetauktionshaus vor vier Jahren für 2,6 Milliarden US-Dollar. Wegen der aktuell stark ansteigenden Anzahl von Nutzern wird davon ausgegangen, dass die Umsätze 2011 die Milliardengrenze überschreiten werden.

Im September dieses Jahres haben die Skype-Gründer Klage gegen eBay eingereicht und dem Unternehmen vorgeworfen, die Peer-to-Peer-Technologie ohne Einverständnis zu verwenden.

Daraufhin erhielten die Skype-Gründer im Rahmen einer außergerichtlichen Einigung 14 Prozent der Skype-Anteile und Sitze im Verwaltungsrat zugesprochen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr DAB+ Digitales Retro-Radio | Bluetooth | Radiowecker | AUXDAB+ Digitales Retro-Radio | Bluetooth | Radiowecker | AUX
Original Amazon-Preis
79,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
59,95
Ersparnis zu Amazon 25% oder 20
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Interessantes bei eBay

Tipp einsenden