eBay schließt Skype-Verkauf für 2 Milliarden Dollar ab

Wirtschaft & Firmen Die Betreiber der Online-Auktionsplattform 'eBay' haben den Verkauf des Tochterunternehmens nun offiziell abgeschlossen. Insgesamt wurde der bekannte VoIP-Dienst für 1,9 Milliarden US-Dollar an eine Investorengruppe verkauft. Zu den Käufern des VoIP-Dienstes zählen unter anderem die beiden Skype-Gründer Niklas Zennström und Janus Friis. Für 70 Prozent der Skype-Anteile zahlt die Investorengruppe rund 1,9 Milliarden US-Dollar. Ebay selbst behält die restlichen 30 Prozent ein.

Übernommen wurde Skype vom Internetauktionshaus vor vier Jahren für 2,6 Milliarden US-Dollar. Wegen der aktuell stark ansteigenden Anzahl von Nutzern wird davon ausgegangen, dass die Umsätze 2011 die Milliardengrenze überschreiten werden.

Im September dieses Jahres haben die Skype-Gründer Klage gegen eBay eingereicht und dem Unternehmen vorgeworfen, die Peer-to-Peer-Technologie ohne Einverständnis zu verwenden.

Daraufhin erhielten die Skype-Gründer im Rahmen einer außergerichtlichen Einigung 14 Prozent der Skype-Anteile und Sitze im Verwaltungsrat zugesprochen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
699,99
Im Preisvergleich ab
699,00
Blitzangebot-Preis
599,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 100,99

Interessantes bei eBay

Tipp einsenden