NY: Katastrophen-Warnungen über Online-Games

Internet & Webdienste Der US-Bundesstaat New York testet derzeit verschiedene Möglichkeiten, Katastrophen-Warnungen über Online-Games zu verbreiten. So will man die Erreichbarkeit jüngerer Einwohner sicherstellen. Für gewöhnlich wird die Bevölkerung in Notfällen über das Radio und das Fernsehen über die aktuelle Lage informiert. Allerdings gibt es zunehmend Internet-Nutzer, die diese Medien kaum noch nutzen und ihre Freizeit statt dessen mit Online-Gaming verbringen, berichtete die 'InformationWeek' über die Hintergründe des Projektes.

Das Emergency Management Office will deshalb zukünftig auch diesen Kanal in seine Informations-Strategie einbinden. Dafür will man unter anderem direkt mit den Konsolen-Herstellern Microsoft, Sony und Nintendo zusammenarbeiten, da über deren Gaming-Netzwerke bereits ein größerer Teil der Spieler erreichbar wären.

Das Vorhaben ist Bestandteil von "Empire 2.0", einem Plan der Regierung zur Nutzung des Internets für mehr Transparenz und Zusammenarbeit. In dessen Rahmen werden die Angestellten des Bundesstaates unter anderem auch darin ausgebildet, die Bürger via Twitter über die Arbeit der Behörden zu informieren oder mit dem Social Network LinkedIn eine engere Kooperation zwischen den einzelnen staatlichen Stellen zu organisieren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden