Deutsche Telekom kauft den Webhoster Strato

Wirtschaft & Firmen Freenet hat heute den Verkauf des Webhosters Strato bekannt gegeben, nachdem in den letzten Wochen mit der Deutschen Telekom und United Internet verhandelt wurde. Für 275 Millionen Euro wird die Telekom zum zweitgrößten deutschen Webhoster. "Der Vorstand der Freenet AG hat beschlossen, heute mit der Deutschen Telekom AG einen Vertrag über den Verkauf aller Aktien an der Strato AG und an der Strato Rechenzentrum AG abzuschließen", heißt es in einer Mitteilung. Beide Parteien haben dem Deal zugestimmt. Nun fehlt nur das Einverständnis des Bundeskartellamts.

Freenet will sich in Zukunft vollkommen auf den Mobilfunk-Markt konzentrieren. Dazu strukturiert man das gesamte Unternehmen um. Dazu gehört neben dem Verkauf von Strato auch die Abstoßung der DSL-Sparte an United Internet und die Integration von Debitel.

Eigentlich galt United Internet als Favorit beim Verkauf von Strato, allerdings konnte sich die Telekom am Ende doch durchsetzen. Freenet erwartete als Kaufpreis 350 Millionen Euro, doch davon musste man Abstand nehmen, nachdem diverse Investoren maximal 220 Millionen Euro zahlen wollten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden