Burda-Verlag wird größter Aktionär bei Xing

Wirtschaft & Firmen Der Burda-Verlag steigt in großem Stil in das Social Network Xing ein. Für 48 Millionen Euro kaufte die Konzern-Tochter Burda Digital 25,1 Prozent der Xing-Aktien, teilte das Unternehmen mit. Damit wird der Verlag größter Aktionär des Social Networks, dessen Fokus auf der geschäftlichen Vernetzung seiner Mitglieder liegt. "Wir begrüßen Hubert Burda Media als neuen Hauptaktionär für Xing", sagte Stefan Groß-Selbeck, Vorstandsvorsitzender des Betreibers. Burda sei ein erfahrener Investor mit langjähriger Internetexpertise und damit ein guter Partner.

Der Medienkonzern investiert bereits seit über einem Jahrzehnt kontinuierlich in sein Online-Geschäft. Der Anteil des Digitalbereichs am Gesamtumsatz wird 2009 rund 25 Prozent betragen. Der Einstieg in Xing soll für weitere Wachstumsimpulse sorgen.

"Die Beteiligung ist ein wichtiger Schritt im Zuge des Ausbaus der digitalen Aktivitäten des Unternehmens", erklärte Verleger Hubert Burda. Zu dessen Konzern gehören bereits Angebote wie 'Chip' sowie die Tomorrow-Focus-Gruppe.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr BenQ EW3270ZL 81,28 cm (32 Zoll) Monitor (2560 x 1440 Pixel, LED, WQHD, Slim Bezel, AMVA+ Panel)
BenQ EW3270ZL 81,28 cm (32 Zoll) Monitor (2560 x 1440 Pixel, LED, WQHD, Slim Bezel, AMVA+ Panel)
Original Amazon-Preis
482,93
Im Preisvergleich ab
473,69
Blitzangebot-Preis
449,65
Ersparnis zu Amazon 7% oder 33,28

Soziale Netzwerke Links

Tipp einsenden