Time Warner stößt Problemfall AOL nun endgültig ab

Wirtschaft & Firmen Der US-Medienkonzern Time Warner trennt sich endgültig von seiner Internet-Tochter AOL. Am 9. Dezember werde diese aus dem Konzern herausgelöst und als eigenständige Firma an die Börse gebracht. Das teilte das Unternehmen mit. Die neuen AOL-Aktien werden dabei direkt an die Time Warner-Aktionäre ausgegeben, die sie wiederum auf Wunsch direkt weiterverkaufen können. Das einstige Traumpaar der Branche geht damit nach einer langen Problembeziehung getrennte Wege.

Ursprünglich hatte AOL den Konzern Time Warner übernommen. Mit einem finanziellen Volumen von 100 Milliarden Dollar handelte es sich 2001 um eine der größten Zusammenschlüsse der Wirtschaftsgeschichte. Kurz darauf platzte allerdings die Dot-Com-Blase an der Börse, die AOL überhaupt erst auf einen Aktienwert gebracht hatte, der eine solche Akquisition ermöglichte.

Hinzu kam die rasante Umstellung privater Internet-Zugänge auf Breitband-Anbindungen. AOL reagierte darauf als bis dahin größter Anbieter von Dial-up-Zugängen nicht rechtzeitig und konnte schließlich nicht mehr mit den großen Kabelnetzbetreibern und Telekommunikationskonzernen mithalten.

Infolge des massiven Kundenschwunds brach auch der Wert des AOL-Portals zusammen. Auch eine Öffnung der Seite für Nicht-AOL-Kunden brachte hier kaum eine Änderung. Zuletzt fuhr das Unternehmen stetig hohe Verluste ein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:00 Uhr HP Spectre x360 (13-4157ng) 33,8 cm (13,3 Zoll/ QHD) Convertible Notebook (Intel Core i5-6200U, 256 GB SSD, 8 GB RAM, Windows 10)
HP Spectre x360 (13-4157ng) 33,8 cm (13,3 Zoll/ QHD) Convertible Notebook (Intel Core i5-6200U, 256 GB SSD, 8 GB RAM, Windows 10)
Original Amazon-Preis
1.153,99
Im Preisvergleich ab
1.149,00
Blitzangebot-Preis
999,00
Ersparnis zu Amazon 13% oder 154,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden