Windows Home Server mit "Pineview"-Atom kommt

Windows Der britische Computerhersteller Tranquil PC hat über sein Firmen-Weblog die Einführung eines ersten Windows Home Server Systems auf der Grundlage von Intels neuen Atom-Prozessoren mit dem Codenamen "Pineview" angekündigt. Die Vorstellung des neuen Produkts wird für Januar 2010 angepeilt. Zu diesem Zeitpunkt will Intel seine neuen Chips offiziell vorstellen. Diese unterscheiden sich von ihren aktuellen Vorläufern durch die Integration von CPU, Grafikkern und North Bridge in einem Chip.

Tranquil PC will nach eigenen Angaben auf den neuen Intel Atom D510 Prozessor setzen. Dieser besitzt zwei CPU-Kerne, die mit jeweils 1,66 Gigahertz arbeiten und über jeweils 512 Kilobyte Level2-Cache verfügen. Im gleichen Gehäuse ist außerdem die North Bridge untergebracht, die bisher ein separater Teil des Chipsatzes ist.

Hinzu kommt ein integrierter Grafikkern. Im Fall der neuen "Pineview"-Atom-CPUs handelt es sich um den Intel GMA3150, der eine Weiterentwicklung des im G31-Chipsatz enthaltenen GMA3100 darstellt. Tranquil PC nannte keine weiteren Ausstattungsdetails zu seinem ersten Home Server mit Pineview-CPU, gab aber an, dass man eine passive Kühlung anstrebt.

WinFuture Preisvergleich: Windows Home Server
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

Tipp einsenden