Urteil: Psystar verletzt exklusive Rechte von Apple

Recht, Politik & EU Psystar, der Hersteller von Mac-Klonen, wurde von einem Gericht in Kalifornien verurteilt. Das Gericht kam bei diesem gefällten Urteil zu dem Entschluss, dass der Hersteller Apples exklusive Rechte zur Vervielfältigung von Mac OS X verletze. Im offiziellen Endnutzer-Lizenzvertrag (EULA) beschränkt das in Cupertino ansässige Unternehmen die Nutzung des hauseigenen Betriebssystems Mac OS X auf die ausschließliche Verwendung in Verbindung mit Apple-Computern. Infolgedessen darf auch der Boot-ROM nicht verändert werden.

An dieser Stelle sieht das Gericht aus Kalifornien die Vergehen von Psystar. Der Mac-Klon-Hersteller habe eine Version von Mac OS X gekauft und diese anschließend so verändert, dass sie auch auf anderer Hardware läuft. Im Detail habe Psystar die Kernel Extension Files ersetzt und den Bootloader entsprechend abgeändert, teilte 'Computerworld' mit.

Da Psystar bei diesem Vorhaben keine Erlaubnis von Apple hat, sieht das Gericht einen Verstoß gegen das Copyright gegeben. Eine einstweilige Verfügung gegen Psystar scheint es derweil nicht zu geben. Mehreren Berichten zufolge habe Apple keine beantragt.

Der Rechtsstreit zwischen Apple und Psystar ist durch dieses vorläufige Urteil allerdings noch nicht beendet. Ein weiterer Prozess soll im Januar des kommenden Jahres beginnen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren49
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung 3D Blu-ray Player (Curved Design, HDMI, USB)
Samsung 3D Blu-ray Player (Curved Design, HDMI, USB)
Original Amazon-Preis
58,00
Im Preisvergleich ab
56,99
Blitzangebot-Preis
49,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 9

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden