O2: Hohe Investitionen bescheren Rekordergebnisse

Wirtschaft & Firmen Der Mobilfunkbetreiber Telefónica O2 Germany hat im abgelaufenen dritten Quartal einen Rekordumsatz erzielt und gleichzeitig fast eine halbe Millionen Neukunden gewonnen. Das teilte das Unternehmen heute mit. Von Juli bis September 2009 stieg die Gesamtkundenzahl um 487.000 auf 15,7 Millionen, wobei 468.000 Mobilfunk-Neukunden waren. Dabei trug der im Mai gestartete Mobilfunktarif "O2 o" deutlich zum Kundenwachstum bei, hieß es. Das operative Ergebnis (OIBDA) stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 22,4 Prozent auf 235 Millionen Euro. Gleichzeitig erzielte Telefónica O2 Germany durch Mobilfunk und DSL mit 966 Millionen Euro den bislang höchsten Quartalsumsatz in der Unternehmensgeschichte (+5,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum).

"Mit mehr als 1,2 Millionen Mobilfunk-Neukunden seit Jahresanfang sind wir der am schnellsten wachsende Anbieter in Deutschland", sagt Telefónica O2 Germany-Chef René Schuster. O2 hat in den vergangenen drei Jahren mehr als 2,5 Milliarden Euro vor allem in den Netzausbau investiert.

O2 konnte seine Angebote für mobiles Internet und Datendienste weiter ausbauen. "Der Umsatz durch mobile Internetdatendienste ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um ein Drittel gestiegen", sagte Finanzchef André Krause.

Das Unternehmen konnte die Kundenzahl im Mobilfunk und DSL erneut deutlich steigern und hatte zum Quartalsende eine Gesamtkundenzahl von 15,7 Millionen. Von den Mobilfunkkunden hatten 8,0 Millionen Prepaid-Verträge und 7,4 Millionen Postpaid Verträge. Sehr positiv habe sich auch das Partnergeschäft mit Tchibo, Hansenet, Kabel Deutschland, Schlecker, M-Net und der konzerneigenen Discountmarke Fonic entwickelt, hieß es.

Mit 15,7 Euro blieb der durchschnittliche Monatsumsatz pro Kunde (Average Revenue per User - ARPU) unverändert gegenüber dem Vorquartal. Im Jahresvergleich sank der ARPU um 9,2 Prozent, was sich durch das im April gekürzte Terminierungsentgelt sowie den 2008 vollzogenen Wechsel der Kunden in günstigere Tarife erklärt.

Telefónica O2 Germany investierte im dritten Quartal 192 Millionen Euro. Ein Schwerpunkt war dabei der Ausbau des Mobilfunknetzes. In München startete das Unternehmen im November als erster Anbieter in Deutschland einen Pilottest für HSPA+, das mobile Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 28 MBit pro Sekunde und Upload mit bis zu 5,76 MBit pro Sekunde erlaubt. Auch das Vertriebsnetz wuchs mit 60 neuen Verkaufsfilialen in dem Quartal. O2 eröffnete nach München und Berlin in Köln einen dritten Flagshipstore und hat deutschlandweit nun mehr als 850 Shops.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden