Electronic Arts: Die Wii ist schwächer als erwartet

Nintendo Konsolen In letzter Zeit geht es für die Wii aus dem Hause Nintendo steil bergab. Die Verkaufszahlen gehen immer weiter zurück - selbst der Preis ist inzwischen kein Kaufargument mehr, da Microsoft und Sony gleichgezogen haben. Jetzt hat sich auch der Chef des großen Publishers Electronic Arts negativ über die Konsole geäußert. Im Rahmen der Vorstellung der aktuellen Geschäftszahlen erklärte EA-Chef John Riccitiello, dass die Wii-Plattform schlechter abschneidet als erwartet, berichtet 'GamesIndustry'. "Es ist ungemein frustrierend, dies exakt zu dem Zeitpunkt festzustellen, an dem wir die stärksten Third-Party-Anteile haben."

Damit macht er Nintendo zumindest teilweise für das schlechte Abschneiden des Publishers im dritten Quartal 2009 verantwortlich. Riccitiello erklärte, dass Nintendo über das gesamte Jahr verteilt mehr Impulse benötigt, als sie mit ihrem First-Party-Angebot erzeugt haben. EA will sich nun mit Nintendo zusammensetzen, um Wege zu finden, die Third-Party-Software stärker zu pushen.

Für einen westlichen Publisher wie Electronic Arts ist es sehr schwierig, auf dem Heimatmarkt der Wii (Japan) Erfolg zu haben. Hier kann die Konsole jedoch die größten Umsätze verbuchen. Microsofts Xbox 360 beispielsweise spielt in Japan so gut wie überhaupt keine Rolle, da man sich mit dem Marketing ausschließlich an die westliche Welt richtet.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren60
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:50 Uhr Der Herr der Ringe - Die Spielfilm Trilogie (Extended Edition) [Blu-ray]
Der Herr der Ringe - Die Spielfilm Trilogie (Extended Edition) [Blu-ray]
Original Amazon-Preis
39,99
Im Preisvergleich ab
39,99
Blitzangebot-Preis
34,97
Ersparnis zu Amazon 13% oder 5,02

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden