Windows 7: Lücke lässt Betriebssystem abstürzen

Sicherheitslücken Microsoft hat am gestrigen Mittwoch angekündigt, dass man eine Sicherheitslücke in Windows 7 und dem Windows Server 2008 R2 untersucht, von der auf der Mailingliste Full-Disclosure berichtet wurde. Bislang hat Microsoft die Sicherheitslücke im Windows Server Message Block (SMB) noch nicht bestätigt. Wird sie von einem Angreifer ausgenutzt, kann er das System zum Absturz bringen. Dazu muss lediglich eine speziell präparierte Seite mit dem Internet Explorer geladen werden. Alternativ kann man auch diverse "NBNS-Tricks" (NetBIOS Naming Service) verwenden.

Bislang ist kein Exploit bekannt, der die noch ungepatchte Sicherheitslücke ausnutzt. Der Entdecker des Problems, Laurent Gaffié, hat jedoch so genannten Proof-of-Concept Code veröffentlicht, mit dem sich die Existenz der Sicherheitslücke nachvollziehen lässt.

Erst am Dienstag hatte Microsoft seinen letzten Patch-Day veranstaltet und insgesamt 15 Sicherheitslücken geschlossen. Sollte das Problem bestätigt werden, so könnte Microsoft sich gezwungen sehen, einen außerplanmäßigen Patch zu veröffentlichen. Wir werden weiterhin berichten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren65
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:25 Uhr AUKEY Powerline Wlan Netzwerkadapter Wlan Repeater Kit HomePlug AV Powerline Ethernet Adapter (Ohne integriete Steckdose)
AUKEY Powerline Wlan Netzwerkadapter Wlan Repeater Kit HomePlug AV Powerline Ethernet Adapter (Ohne integriete Steckdose)
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
18,98
Ersparnis zu Amazon 17% oder 4,01
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden