Google stellt eigene Programmiersprache 'Go' vor

Entwicklung Der Suchmaschinenbetreiber Google hat inzwischen eine Vielzahl von Diensten im Angebot, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Die Erfahrung, die die Entwickler bei ihrer Arbeit gesammelt haben, bündeln sie nun in einer eigenen Programmiersprache namens "Go". Laut der Ankündigung im Google Code Blog waren bei der Schaffung drei Grundlagen zu berücksichtigen: Die Programmiersprache sollte schnell, produktiv und vor allem spaßig sein. Man versucht mit Go die Schnelligkeit einer dynamischen Sprache wie Python mit der Performance und Sicherheit einer zu kompilierenden Sprache wie C oder C++ zu kombinieren.


Der Code, der mit Go geschaffen werden kann, soll sich in kürzester Zeit kompilieren lassen, auch wenn er sehr umfangreich ist. Gleichzeitig soll er bei der Ausführung an die Geschwindigkeit von C herankommen. Google wählte für Go einen objektorientierten Ansatz, der zu "leichtem" und übersichtlichem Code führen soll.

Beispiel für Hello World:

package main

import "fmt"

func main() {
    fmt.Printf("Hello, 世界\n")
}


Auf der offiziellen Website golang.org findet man alles, was man für das Programmieren mit Go benötigt. Zudem haben die Entwickler ein Tutorial zur Verfügung gestellt, das das Erlernen der Programmiersprache vereinfachen soll.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren58
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden