Mac OS X: Apple streicht Support für Atom-CPUs

MacOS In der letzten Woche tauchte zum ersten Mal das Gerücht auf, dass Apple den Support für Intels Netbook-Prozessoren Atom streichen will. In einer Entwicklerversion von Mac OS X 10.6.2 wurde die Unterstützung entfernt. Kurze Zeit später gab es Entwarnung - offenbar war der notwendige Code nur temporär verschwunden. Doch seit gestern steht das fertige Update für den "Snow Leopard" zur Verfügung und die Befürchtungen haben sich bewahrheitet. In zahlreichen Blogs kann man lesen, dass Netbooks mit Max OS X nach dem Update in einer Neustart-Schleife feststecken.

Offiziell lässt sich Mac OS X 10.6 nicht auf Netbooks einsetzen, mit viel Bastelarbeit ist es aber möglich. Nun hat Apple der Fremdnutzung seines Betriebssystems einen Riegel vorgeschoben. Wer das Apple-Betriebssystem weiterhin auf seinem Netbook nutzen möchte, muss zukünftige Updates auslassen.

Mit der Aktualisierung auf Version 10.6.2 hat Apple insgesamt 58 Fehler aus der Welt geschafft, von denen die Hälfte die Sicherheit beeinflussen könnte. Abgesehen von den Sicherheitsupdates konnte Apple insgesamt 14 Probleme mit dem Betriebssystem selbst beheben und die Stabilität zahlreicher Programme verbessern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren60
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
Original Amazon-Preis
109,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
89,95
Ersparnis zu Amazon 18% oder 20

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden