Social Networking auf der Xbox 360 erst ab 18

Microsoft Konsolen Microsoft wird Social Networking-Dienste wie Facebook, Twitter und Last.fm in Kürze zwar auch auf der Spielekonsole Xbox 360 verfügbar machen, Jugendlichen bleibt der Zugang allerdings verwehrt. Die Bereitstellung der jeweiligen Angebote erfolgt nur über Xbox Live-Accounts, deren Besitzer mindestens 18 sind. Das teilte das Unternehmen mit. Für dieses Vorgehen habe man sich entschieden, weil Eltern in der derzeitigen Version der Kindersicherung nicht einstellen können, ob ihre Kinder Zugriff auf die Dienste haben sollen.

Bereits die Previews, die von einigen Nutzern getestet werden konnten, waren auf Anwender ab 18 begrenzt. Da mehrere User nachgefragt hätten, wolle man nun klarstellen, dass dies so bleibt.

Die Entwickler arbeiten aber bereits an einer verbesserten Version der Jugendschutz-Einstellungen. Zukünftig werden so auch Xbox Live-Kunden im Alter zwischen 13 und 17 Jahren auf die Social Networking-Plattformen zugreifen können, wenn dies von den Eltern genehmigt wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:10 Uhr MAGIX Video deluxe 2017 Control
MAGIX Video deluxe 2017 Control
Original Amazon-Preis
119,99
Im Preisvergleich ab
114,05
Blitzangebot-Preis
99,99
Ersparnis zu Amazon 17% oder 20

Xbox 360 Slim E im Preisvergleich

Tipp einsenden