Nokia startet Rückrufprogramm für Ladegeräte

Handys & Smartphones Der finnische Handy-Hersteller Nokia hat ein Rückrufprogramm für Ladegeräte gestartet: Die betroffenen Geräte wurden vom externen Lieferanten BYD Electronic aus China hergestellt. Es wurde festgestellt, dass sich die Kunststoffabdeckungen der betroffenen Ladegeräte lockern und ablösen können und dadurch das Innere des Ladegeräts offen liegt, teilte Nokia mit. Es bestehe so die Gefahr eines elektrischen Schlags, wenn bestimmte Teile im Innern berührt werden.

Bisher seien keine Zwischenfälle oder Verletzungen in Zusammenhang mit den betroffenen Ladegeräten bekannt, hieß es. Als Vorsichtsmaßnahme würden sie nun aber kostenlos ausgetauscht. Betroffen sind Ladegeräte, die von BYD zwischen dem 15. Juni 2009 und dem 9. August 2009 hergestellt wurden und zu den Modelltypen AC-3U und AC-3E gehören.

Weiterhin tauscht Nokia Modelle vom Typ AC-U$, die zwischen 13. April 2009 und dem 25. Oktober 2009 produziert wurden. Auf einer eigens angebotenen Webseite können Nokia-Kunden überprüfen, ob es sich bei ihrem Ladegerät um ein solches fehlerhaftes Produkt handelt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Original Amazon-Preis
16,39
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,00
Ersparnis zu Amazon 27% oder 4,39

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

Tipp einsenden