Die Netzeitung wird nach fast 10 Jahren eingestellt

Wirtschaft & Firmen Die Netzeitung, die als erste deutsche Tageszeitung ausschließlich online arbeiten wollte, gibt es bald nicht mehr. Kurz vor dem zehnjährigen Jubiläum wird die Publikation eingestellt. "Aus wirtschaftlichen Gründen wird das bisherige Konzept einer Internetzeitung mit eigener Redaktion zum 31. Dezember 2009 aufgegeben", teilte der Mutterkonzern M. DuMont Schauberg mit. Aus diesem Grund werde sämtlichen Mitarbeitern in Kürze betriebsbedingt gekündigt.

Die bestehenden vertraglichen Verpflichtungen werde man noch bis zum ersten Quartal 2010 erfüllen, hieß es. Im kommenden Jahr soll allerdings keine eigenständige Redaktion mehr für die Seite zuständig sein. Statt dessen wird es nur noch ein automatisiertes Nachrichtenportal geben.

Über die genauen Hintergrunde gibt es noch keine Informationen. Der Verlag erklärte lediglich: "In der derzeitigen Form ist die Internetzeitung wirtschaftlich aber nicht zu betreiben." M. DuMont Schauberg hatte die Netzeitung erst zum Jahresbeginn übernommen.

Das Projekt Netzeitung verlief in den letzten Jahren durchaus erfolgreich. Im Jahr 2003 erhielt man für die Kolumne "Altpapier" den Grimme Online Award. 2005 war die Publikation sogar das meistzitierte Online-Medium. WinFuture.de wünscht allen Kollegen der Netzeitung - insbesondere in der derzeitigen Lage der Branche - alles Gute. Danke für euer Engagement in den letzten zehn Jahren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden