T-Mobile UK und Orange UK werden verschmolzen

Wirtschaft & Firmen Die Deutsche Telekom und die France Telecom legen ihre britischen Mobilfunk-Töchter T-Mobile UK und Orange UK zusammen. Der Vertrag wurde gestern unterzeichnet, teilten die Unternehmen mit. Die beiden Töchter werden zukünftig als gemeinsames Joint Venture geführt, an dem die beiden Mutterkonzerne jeweils 50 Prozent der Anteile halten. Die Transaktion bedarf noch der Zustimmung der zuständigen Behörden, die in der ersten Hälfte 2010 erwartet wird.

"Mit diesem Joint Venture-Vertrag haben sich Deutsche Telekom und France Telecom zu einer langfristigen Partnerschaft verpflichtet", sagte Timotheus Höttges, Finanzvorstand der Deutschen Telekom. Durch den Zusammenschluss entsteht nun ein neuer Marktführer in Großbritannien.

Die Telekom suchte bereits länger nach einer Lösung für die Probleme ihrer kriselnden Tochter T-Mobile UK. Noch im ersten Quartal mussten hier 1,8 Milliarden Euro Firmenwert abgeschrieben werden und 200.000 Kunden gingen im ersten Halbjahr verloren. Dieser Trend konnte zwar gestoppt werden, trotzdem war klar, dass sich an der grundlegenden Situation etwa verändern muss.

Der Zusammenschluss mit Orange UK soll nun Synergie-Effekte mit einem finanziellen Volumen von 4 Milliarden Euro freisetzen. Zusammen verfügt man über mehr als 28 Millionen Kunden, was einem Marktanteil von rund 37 Prozent entspricht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Original Amazon-Preis
16,39
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,00
Ersparnis zu Amazon 27% oder 4,39

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden