Nokia bringt Einsteigerhandys ab 30 Euro

Handys & Smartphones Der finnische Handyhersteller Nokia hat heute einige neue Mobiltelefone angekündigt, die eigentlich für Schwellenländer gedacht sind, aber auch in den Industrienationen auf den Markt kommen werden. Damit will man die Zielgruppe bedienen, die mit ihrem Handy einfach bloß telefonieren will. Den Anfang macht das Nokia 1616. Das Dualband-Handy bringt neben Radio und Taschenlampe keine weiteren Features mit. Auch USB-Schnittstelle und Speicherkartenslot fehlen. Dafür soll es aber auch nur 29 Euro kosten und ab dem ersten Quartal 2010 erhältlich sein.

Billig-Handys von Nokia Billig-Handys von Nokia
Nokia 1616 und Nokia 1800

Das Nokia 1800 unterscheidet sich lediglich durch ein mitgeliefertes Headset. Das Handy kostet 31 Euro und wird ab dem zweiten Quartal 2010 im Handel stehen.

Billig-Handys von Nokia Billig-Handys von Nokia
Nokia 2220 slide und Nokia 2690

Verglichen dazu macht Nokia mit den Modellen 2220 slide und 2690 einen Quantensprung. Hier gibt es neben einer VGA-Kamera auch GPRS und EDGE - der Zugang zum Ovi Store ist also möglich. Zudem hat das 2690 auch noch Bluetooth-Funktionen und einen Slot für microSD-Karten. Die beiden Handys werden ab dem ersten Quartal 2010 erhältlich sein und 54 bzw. 65 Euro kosten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren39
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Original Amazon-Preis
59,00
Im Preisvergleich ab
54,04
Blitzangebot-Preis
47,70
Ersparnis zu Amazon 19% oder 11,30

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden