Windows 7 lässt PC-Verkäufe in USA kräftig steigen

Windows 7 Die Markteinführung von Microsofts neuem Windows 7 hat in den USA wie erwartet für einen kräftigen Anstieg der Verkaufszahlen neuer Computer gesorgt. Im Vergleich zur gleichen Woche des Vorjahres schossen die Verkäufe in der Woche der Markteinführung um 40 Prozent in die Höhe. Nach Angaben der Marktforscher von NPD Group waren die Verkäufe in den letzten zwei Wochen vor der Markteinführung aber auch stark eingebrochen. Dies führt man auf eine gewisse Zurückhaltung der Kunden zurück, die mit Neukäufen noch bis zur generellen Verfügbarkeit von Windows 7 warten wollten.

Nach Einschätzung der Analysten von Morgan Stanley ist der starke Anstieg der Verkaufszahlen ein weiterer Beleg dafür, dass das neue Betriebssystem von den Kunden gut angenommen wird, auch wenn es noch zu früh ist, um wirklich verlässliche Prognosen abzugeben, meldet 'Business Insider'.

Zu kaufen bei Softwareload:

Alle Informationen: WinFuture.de Windows 7 Special
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden