Drumbeat: Mozilla will das Internet verbessern

Internet & Webdienste Die Arbeit der Mozilla Foundation beruht hauptsächlich auf der Hilfe von zahlreichen Freiwilligen. So entstand der Browser Firefox und der Mail-Client Thunderbird. Jetzt will man die starke Gemeinschaft für ein wesentlich größeres Projekt gewinnen. Dabei geht es um nichts Geringeres als die Verbesserung des Internets. Das Projekt Drumbeat soll es ermöglichen. Mozilla stellt sich unter einem besseren Internet ein Netz vor, das auf offenen Standards basiert (Open), eine dezentrale Architektur und Kontrolle besitzt (Decentralized), an dem sich jeder beteiligen kann (Partizipatory) und das jedem einzelnen etwas bringt (Generative). Dies soll auch noch in den nächsten 100 Jahren so sein.

Was die Mozilla Foundation so allgemein formuliert hat, resultiert in zahlreiche Projekten. Beispielsweise arbeiten Drumbeat-Mitglieder daran, dörfliche Telekommunikationsanbieter in Afrika zu schaffen, indem man auf günstige Hardware und Open-Source-Software setzt. Ein weiteres Projekt beschäftigt sich mit der Verbannung des Internet Explorer 6, so dass offene Web-Standards weiter vorangetrieben werden.

Mozilla nennt auf seiner Website viele Beispiel-Projekte, an denen man sich beteiligen kann, um das Internet zu verbessern. Dabei spielt es keine Rolle, ob man nur ein paar Minuten Zeit hat, oder sich über mehrere Wochen mit einem Thema beschäftigen will.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:30 Uhr REXING v1P Dash Cam Dual vorne und hinten mit 260 Grad Winkel 1080P HD Nachtsicht Auto Vehicle Dashboard Kamera
REXING v1P Dash Cam Dual vorne und hinten mit 260 Grad Winkel 1080P HD Nachtsicht Auto Vehicle Dashboard Kamera
Original Amazon-Preis
79,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
62,78
Ersparnis zu Amazon 22% oder 17,20

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden