Microsoft: Internet-Würmer erleben neuen Boom

Microsoft In der ersten Hälfte des Jahres 2009 hat das Aufkommen von Würmern, die sich über das Internet verbreiten, wieder deutlich zugenommen. Im Vergleich zu den vorangegangenen sechs Monaten verdoppelte sich ihre Zahl nach Angaben von Microsoft. Gleichzeitig war weniger gefälschte Sicherheitssoftware im Umlauf, wobei es sich um Schadprogramme handelt, die dem Anwender vorgaukeln, sein Rechner sei mit Viren infiziert, nur um so auf die Festplatte zu gelangen und weitere Viren und Spyware nachzuladen.

Dies geht aus Microsofts jüngst veröffentlichtem Security Intelligence Report hervor, der halbjährlich erscheint und die Statistiken des Malware Removal Tools, von Hotmail, Windows Live Messenger und anderen Programmen des Unternehmens zur Grundlage hat.

Nachdem Würmer zuletzt eher eine untergeordnete Rolle spielten, sind sie nun wieder zur zweitwichtigsten Bedrohung für Internet-Nutzer geworden, so Microsoft. Außerdem habe man nachvollziehen können, dass die Autoren von Schadsoftware zunehmend mit Unternehmens-ähnlichen Strukturen arbeiten, da sie ebenfalls Release-Zyklen in der Entwicklung ihrer Viren und Würmer verwenden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren39
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:15 Uhr DVB-T/T2 USB Tuner, Vansky PadTV DVB-T2 USB Tuner Stick, digital HDTV Empfänger mit Typ-C Adapter für Android Phone / Pad
DVB-T/T2 USB Tuner, Vansky PadTV DVB-T2 USB Tuner Stick, digital HDTV Empfänger mit Typ-C Adapter für Android Phone / Pad
Original Amazon-Preis
35,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
30,59
Ersparnis zu Amazon 15% oder 5,40
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden