Nokia stellt den Spieledienst N-Gage erneut ein

Handys & Smartphones Der finnische Handyhersteller Nokia wird seinen Spieledienst N-Gage Ende September 2010 einstellen. Bereits jetzt werden keine neuen Spiele mehr über diese Plattform veröffentlicht. Als Ersatz steht der Ovi Store zur Verfügung. Mit dieser Entscheidung zeigt Nokia erneut, dass alle Dienste unter der Marke Ovi gesammelt werden sollen. Laut einer Meldung im offiziellen N-Gage-Blog sollen die Spieler zukünftig im Ovi Store einkaufen, wo bereits heute über 100 Titel zum Abruf bereitstehen.

Neue Spiele werden ab sofort nicht mehr über N-Gage veröffentlicht, jedoch soll die Plattform noch bis September 2010 existieren. Die verschiedenen Community-Features sollen nach und nach in den Ovi Store verlagert werden. Geräte, auf denen N-Gage vorinstalliert ist, wird man noch verkaufen. Allerdings wird es keine neuen Modelle mit der Software geben.

N-Gage wurde von Nokia erstmals 2003 vorgestellt, doch damals war man nur wenig erfolgreich. Im März 2007 gab es dann eine Neuauflage, die ohne spezielle N-Gage-Handys auskommen sollte. Doch ein Erfolg wurde auch dieses Angebot nicht. Nun setzt man alle Hoffnungen auf den Ovi Store.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:25 Uhr Transcend JetDrive 520 interne SSD 480GB SATA III für MacBook Air (Mitte 2012)Transcend JetDrive 520 interne SSD 480GB SATA III für MacBook Air (Mitte 2012)
Original Amazon-Preis
379,75
Im Preisvergleich ab
332,10
Blitzangebot-Preis
319,99
Ersparnis zu Amazon 16% oder 59,76

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden