schülerVZ: Mutmaßlicher Erpresser tot aufgefunden

Datenschutz Der mutmaßliche Erpresser des Sozialen Netzwerks schülerVZ hat sich verschiedenen Meldungen zufolge das Leben genommen. Er wurde am heutigen Samstagmorgen in seiner Zelle in der Jugendstrafanstalt Plötzensee tot aufgefunden. Auf eine Anfrage hin von 'ORF' bestätigte der Sprecher der Justizverwaltung, Bernhard Schodrowski, den Tod des 20-Jährigen. Dem Beschuldigten wurde Erpressung des Social Networks schülerVZ vorgeworfen. Laut Schodrowski sprechen die Umstände für einen Suizid. Auf weitere Einzelheiten wollte der Sprecher jedoch nicht eingehen.

Mit den Informationen, die ein Crawler in zahlreichen Profilen sammelte, habe der Beschuldigte Geld von den Betreibern der VZ-Netzwerke erpressen wollen, hieß es dazu von der Staatsanwaltschaft Berlin.

Angeblich drohte er damit, die Daten nach Osteuropa zu schaffen, wenn nicht bezahlt würde. Festgenommen wurde der aus Erlangen stammende Mann am 18. Oktober in Berlin.

Mitte Oktober wurden dem Blog Netzpolitik mehr als eine Million Datensätze von den Nutzern des Online-Netzwerks schülerVZ zugespielt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren129
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Soziale Netzwerke Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden