Google: Anzeigen mit "Comparison Ads" vergleichen

Internet & Webdienste Der Internetkonzern Google hat eine Möglichkeit vorgestellt, mit der die Nutzer von Adwords-Anzeigen die dargebotenen Produkte miteinander vergleichen können. Getauft wurde diese Technologie auf den Namen "Comparison Ads". Derzeit steht dieses Angebot nur sehr beschränkt zur Verfügung. Laut dem Internetkonzern kann dieses neue Feature bisher nur von Hypothekenanbietern in einigen US-amerikanischen Bundesstaaten genutzt werden.

Bei den Adwords-Werbungen liefert Google stets eine passende Werbung zu den Begriffen, nach denen der Nutzer sucht, oder die zu den dargestellten Inhalten passen. Schon in naher Zukunft könnte dieses Feld von Google weiter ausgebaut und um einige Funktionen erweitert werden.

Sollte beispielsweise nach dem Begriff "Hypothek" gesucht werden, so können die Besucher künftig die Angebote der Banken miteinander vergleichen.

Eine Zahlung an Google wird erst dann fällig, wenn die Kunden ein konkretes Angebot von den jeweiligen Kreditinstituten einholen. Dan Friedman vom Adwords-Team spricht hierbei von einem Nutzen für alle Beteiligten.

Immerhin bekommen die Nutzer "relevantere und nützlichere" Anzeigen zu sehen, teilte Friedman mit. Und auch die Werbetreibenden können mit den Vergleichsanzeigen interessierte Kunden erreichen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:59 Uhr HP ProBook 6475B (Zertifiziert und Generalüberholt)HP ProBook 6475B (Zertifiziert und Generalüberholt)
Original Amazon-Preis
249
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
198
Ersparnis zu Amazon 20% oder 51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden