NSA baut Cyberwar-Datenzentrum für 1,5 Mrd. $

Hacker Der US-Geheimdienst NSA rüstet für den so genannten Cyberwar, die Kriegsführung im Internet auf. Ein komplettes Datenzentrum soll zukünftig für den Schutz von IT-Infrastrukturen in den USA zur Verfügung stehen. Wie das US-Magazin 'InformationWeek' berichtet, investiert die NSA 1,5 Milliarden Dollar in den Bau der Einrichtung. Der Grundstein für das Datenzentrum soll in Kürze im US-Bundesstaat Utah gelegt werden. Von hier aus sollen zukünftig verschiedene Aufgabenbereiche abgedeckt werden.

Im Vordergrund steht dabei der Schutz der Netzwerke staatlicher Einrichtungen vor Angriffen durch die NSA. Hinzu kommt technische Unterstützung für das US-Heimatschutzministerium. Aber auch zivile Organisationen und Unternehmen sollen Support bei der Absicherung ihrer Systeme erhalten.

Als Standort wurde ein Trainings-Camp der Nationalgarde ausgewählt, dass sich in der Nähe von Salt Lake City befindet. Hier fand man sowohl Energie, Anbindung an Telekommunikationsnetze und Bauland in preiswerter Form vor. Der gesamte Komplex wird rund 140.000 Quadratmeter groß sein und 30 Megawatt Strom benötigen. Zwischen 100 und 200 IT-Spezialisten werden nach der Fertigstellung direkt in dem Datenzentrum arbeiten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden