Gericht: Pirate Bay soll endgültig geschlossen werden

Recht, Politik & EU Das Schicksal wendet sich nun wohl auch in Schweden gänzlich gegen die Betreiber des BitTorrent-Trackers "The Pirate Bay". Ein Gericht will diese nun zur Schließung des Angebotes zwingen. Schalten die noch verbliebenen beiden Gründungsmitglieder die Seite nicht ab, müssen sie eine Strafe in Höhe von jeweils 71.500 Euro zahlen, urteilte das Gericht nun laut einem Bericht von 'Radio Sweden'. Das Verfahren hatten verschiedene Musikunternehmen im Mai angestrengt.

Im Rahmen des Prozesses wurde bereits der Provider Black Internet angewiesen, keinen Datenverkehr mehr für Pirate Bay zu übernehmen. Diese Entscheidung befindet sich derzeit im Revisionsprozess. Sie hatte ohnehin wenig praktischen Wert, da der Traffic schnell über andere Wege geleitet werden konnte.

Nun geht es allerdings direkt gegen Fredrik Neij und Gottfrid Svartholm Warg, die bereits zum Gründungsteam der Plattform gehörten. Die beiden wollen das Urteil allerdings anfechten, da noch nicht einmal das letzte Verfahren gegen sie abgeschlossen wurde, in dem sie bereits zu hohen Schadensersatzzahlungen an die Musikindustrie verurteilt wurden und nun in der Berufung stehen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:05 Uhr Camcorder Full HD Mit Externem Mikrofon,LESHP Videokamera mit Infrarot Nachtsicht,Gesichtserkennung,3' LCD Touchscreen,16X Digitales Zoom, 270 Grad-Drehbarem,Selbstauslöser Funktionen,FernbedienungCamcorder Full HD Mit Externem Mikrofon,LESHP Videokamera mit Infrarot Nachtsicht,Gesichtserkennung,3' LCD Touchscreen,16X Digitales Zoom, 270 Grad-Drehbarem,Selbstauslöser Funktionen,Fernbedienung
Original Amazon-Preis
128,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
108,80
Ersparnis zu Amazon 15% oder 19,20

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden