Zweiter Microsoft Store in Kalifornien eröffnet

Windows Nachdem Microsoft pünktlich zur Markteinführung von Windows 7 sein erstes neues Ladengeschäft in der Stadt Scottsdale im US-Bundesstaat Arizona eröffnet hat, öffnete gestern auch der zweite neue "Microsoft Store" in Kalifornien erstmals seine Türen. Der zweite Microsoft Store ist in einem riesigen Einkaufszentrum im kalifornischen Mission Viejo gelegen, einer Stadt im wohlhabenden Bezirk Orange County. Bevor das Geschäft pünktlich um 10 Uhr Ortszeit von Kevin Turner, Chief Operating Officer von Microsoft, eröffnet wurde, hatten sich bereits über 1000 Menschen versammelt.


Die ersten Kunden hatten sich bereits am Nachmittag des Vortages eingefunden, wobei meist nicht das Interesse an Microsoft-Produkten im Mittelpunkt stand. Stattdessen ging es oft vor allem darum, Karten für das kostenlose Konzert des kanadischen Sänger Justin Bieber anlässlich der Eröffnung zu ergattern.

Wie in seinem ersten Geschäft will Microsoft auch in Mission Viejo vor allem seine Software, die Spielkonsole Xbox 360, Windows Mobile Smartphones und den Zune Multimedia-Player präsentieren. Außerdem sind ausgesuchte PC-Systeme von Microsofts Hardware-Partnern erhältlich.

Mit dem Microsoft Store in Kalifornien tritt der Softwarekonzern erstmals in einen direkten Wettbewerb mit Apple, denn der Konkurrent betreibt in dem Einkaufszentrum ebenfalls einen eigenen Laden. Dieser ist jedoch noch bis Mitte November wegen Renovierungsarbeiten geschlossen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden