AMD plant High-End-Grafikkarte Radeon HD 5970

Grafikkarten Der Chiphersteller AMD will am 19. November die erste Dual-GPU-Grafikkarte auf Basis der aktuellen HD-5000-Architektur vorstellen. Dies will 'heise.de' aus Branchenkreisen erfahren haben. Ein Abweichung um ein bis zwei Tage ist möglich. Danach wird die Radeon HD 5970 das neue Spitzenmodell sein. Zwei RV870-Grafikchips, Codename Hemlock, arbeiten auf der Platine und bringen unter anderem DirectX-11-Support mit. Die Hersteller der Grafikkarten werden vermutlich die Möglichkeit haben, auch langsamere Dual-GPU-Modelle anzubieten, beispielsweise die Radeon HD 5950.

Ob AMD die neuen High-End-Grafikkarten in großen Stückzahlen anbieten kann, wird angezweifelt. Selbst die aktuellen Modelle HD 5870 und HD 5850 sind bis heute nur in geringen Mengen verfügbar. Laut AMD-Chef Dirk Meyer soll sich dies innerhalb der nächsten Wochen ändern.

Noch ist Nvidias GeForce GTX 295 die schnellste erhältliche Grafikkarte. Sie besitzt ebenfalls zwei GPUs und ist dadurch schneller als die Radeon HD 5870 mit einem Chip. Die für den 19. November erwartete Radeon HD 5970 wird dieses Kräfteverhältnis vermutlich umdrehen. Wie sich die für Januar geplanten Grafikkarten aus Basis des Fermi-Chips von Nvidia schlagen werden, ist derzeit noch völlig offen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren52
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr Samsung Galaxy Tab A T550N 246 cm (97 Zoll) WiFi Tablet-PC (Quad-Core 12 GHz 16 GB Android 5.0)
Samsung Galaxy Tab A T550N 246 cm (97 Zoll) WiFi Tablet-PC (Quad-Core 12 GHz 16 GB Android 5.0)
Original Amazon-Preis
208,96
Im Preisvergleich ab
195,00
Blitzangebot-Preis
116,09
Ersparnis zu Amazon 44% oder 92,87

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden