Yahoos GeoCities schließt - Archiv geht online

Internet & Webdienste Entsprechend den getroffenen Ankündigungen hat das Internet-Unternehmen Yahoo am heutigen Montag den kostenlosen Hosting-Dienst GeoCities dauerhaft geschlossen. Die dort veröffentlichten Webseiten sind somit nicht mehr verfügbar. Auf der offiziellen Webseite teilten die Betreiber mit, dass die Daten unwiderruflich gelöscht werden. Ursprünglich wurde dieses Vorhaben von Yahoo schon im April dieses Jahres angekündigt. Gestartet wurde der Hosting-Service im Jahre 1994. Fünf Jahre später wurde der Dienst von Yahoo für 3,5 Milliarden US-Dollar aufgekauft.

Kurz nachdem Yahoo bekannt gegeben hat, dass der hauseigene Hosting-Dienst seine Pforten schließen wird, hat sich zügig eine Gruppe von Web-Archivaren zusammengeschlossen.

Der Initiator des GeoCities-Archivs, Jason Scott, teilte auf seinem 'Blog' mit, dass es bisweilen unklar sei, wie groß das Datenvolumen von GeoCities tatsächlich sei. Gemeinsam habe man bis zum Schluss daran gearbeitet, möglichst viele Webseiten zu archivieren.

Ob unter dem Strich zehn, 80 oder 99 Prozent der Daten gesammelt wurden, scheint derzeit unklar zu sein. Sobald die notwendigen Arbeiten abgeschlossen sind, werde man die Inhalte öffentlich anbieten, teilte Scott mit.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:10 Uhr Devolo dLAN pro 1200 DINrail Powerline Hutschienenadapter
Devolo dLAN pro 1200 DINrail Powerline Hutschienenadapter
Original Amazon-Preis
143,88
Im Preisvergleich ab
137,90
Blitzangebot-Preis
119,19
Ersparnis zu Amazon 17% oder 24,69

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden