Erster LTE-Modem-Stick besteht die Praxistests

Netzwerk & Internet Ericsson und Samsung haben die Kompatibilität zwischen dem weltweit ersten kommerziellen LTE-Endgerät von Samsung und dem Stockholmer LTE-Netz von Ericsson demonstriert. Dieser Erfolg ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg, die vierte Mobilfunkgeneration schon bald Wirklichkeit werden zu lassen, teilten die Unternehmen mit. Für das LTE-Modem von Samsung liegt bereits die Bestellung eines skandinavischen Netzbetreibers vor. Damit sollen erste Anwender schon im Jahr 2010 einen schnelleren mobilen Internet-Zugang erhalten.

Ausgiebige Tests in Stockholm haben dafür gesorgt, dass die LTE-Modems in Form eines USB-Sticks von Samsung und die von Ericsson aufgebaute Netzinfrastruktur die Anforderungen des Industriestandards für die kommerzielle LTE-Einführung erfüllen, hieß es.

"Erstmals haben wir die technische Interoperabilität eines kommerziellen und standardisierten LTE-Endgerätes mit einem entsprechenden Netz realisiert. Die Zusammenarbeit mit Samsung zeigt, dass LTE-Dienste schon bald auf den Markt gebracht werden können", sagte Johan Wibergh, Senior Vice President und Leiter des Geschäftsbereichs Networks bei Ericsson.

LTE ist der direkte Nachfolger von UMTS und HSDPA. Mit der Technologie werden Datenraten von über 100 Mbit/s beim Empfang und über 50 Mbit/s beim Versand möglich. LTE kann sowohl in neuen als auch vorhandenen Frequenzbändern eingesetzt werden. Erste kommerzielle LTE-Netze sollen im Laufe des Jahres 2010 starten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:30 Uhr Blade Phone
Blade Phone
Original Amazon-Preis
229,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
183,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 45,80

Beliebtes LTE-Modem im Preis-Check

Tipp einsenden