Erster Benchmark mit DirectX-11-Support ist da

Mit Unigine Heaven ist jetzt der erste Benchmark erhältlich, der die Multimediaschnittstelle DirectX 11 unterstützt. Die neue DirectX-11-Funktion Hardware Tesselation lässt sich testen und erzeugt sichtbare Unterschiede.

Mit Hilfe der Tesselation kann man die geometrischen Details von Spielobjekten nachträglich steigern. Diese werden nicht etwa von der CPU erzeugt, sondern vom DirectX-11-fähigen Grafikchip. Im Benchmark kann man die Auswirkungen durch Drücken der F3-Taste beobachten. Ein Drahtgittermodell macht es noch deutlicher und lässt sich per F2-Taste einblenden.

Unigine Heaven - DirectX-11-Benchmark

Damit der Benchmark genutzt werden kann, benötigt man neben einer entsprechenden Grafikkarte auch Windows 7. Es ist das einzige Betriebssystem, dass DirectX 11 mitbringt. Wer diese Voraussetzungen nicht erfüllt, kann sich zumindest ein Video anschauen, das die Tests des Benchmarks zeigt.

Das Besondere an Unigine Heaven ist die Möglichkeit, die Test-Landschaft auch auf eigene Faust zu erkunden. Der kostenlose Benchmark funktioniert auch mit DirectX 9 und 10. Der Download und die Nutzung ist kostenlos. Alle Grafikkarten ab der Radeon HD 2000 und GeForce 7 werden unterstützt.

Download: Unigine Heaven (128 MB)
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Wow! Als alle die immer über DX schimpfen, schlecht aussehen tut es ja wirklich nicht.
 
@DUNnet: wer schimpft immer über Dx? Meiner Meinung nach ist DirectX für jüngere Leute der Hauptgrund, dass Linux nicht so erfolgreich ist.
 
[re:2] Arhey am 26.10.09 10:40 Uhr
(+10
@sibbl: Es schimpfen Leute die auf XP versessen sind und Vista/Win7 als Unheil sehen, ohne es probiert zu haben. Sind dann auch die Leute die Fortschritte fordern, aber es selbst ausbremsen. Ich find auch, dass es geil aussieht und mir jucken die Finger eine DX11 Karte zu holen, aber ist noch zu teuer.
 
@Arhey: Stimm ich dir voll und ganz zu.
 
@Arhey: Das ist ein Benchmark. In dem Video ist garkein Vergleich zwischen Dx11 und Dx10/9 zu sehen. Zumal Tesselation bereits seit längerem von ATI-Karten unterstützt wird und auch unter Directx 10 existiert. Also erstmal auf Vergleiche und Benchmark-Tests warten anstatt vorschnell einen Benchmark mit Spielegrafik gleichzusetzen.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles