Microsoft stellt 4000 neue Arbeitnehmer ein

Wirtschaft & Firmen Microsoft will noch in diesem Kalenderjahr die Zahl der Arbeitsplätze stark ausbauen. Damit gleicht der Softwarekonzern einen Großteil der Anfang des Jahres angekündigten 5000 Stellenstreichungen wieder aus. Zu diesem Thema hat sich die Microsoft-Personalchefin Lisa Brummel kürzlich ausgelassen. Der vormals angekündigte Abbau der Stellen sei notwendig gewesen, da Microsoft die Prioritäten innerhalb des Konzerns verschoben habe.

Somit stelle dieser Schritt keinen Widerspruch dar, denn die neuen Mitarbeiter werden offenbar in anderen Bereichen des Unternehmens eingestellt.

In welchen Abteilungen die neuen Arbeitnehmer genau eingesetzt werden, wurde in dem Bericht von "Futurezone" nicht erwähnt. Insgesamt sei die Suche nach neuem Personal in Zeiten der Wirtschaftskrise deutlich einfacher geworden. Schließlich sind aktuell mehr Leute verfügbar, so Lisa Brummel.

Microsoft beschäftigt weltweit ungefähr 90.000 Menschen. An dieser Zahl soll sich den momentanen Planungen zufolge auch in den kommenden Jahren nichts ändern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:25 Uhr C37-Filament-Familie
C37-Filament-Familie
Original Amazon-Preis
16,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
14,44
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2,54

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden