Ballmer: Microsoft-Läden auch in Europa geplant

Microsoft Am gestrigen Donnerstag eröffnete in Scottsdale im US-Bundesstaat Arizona das erste Ladengeschäft von Microsoft. Laut Steve Ballmer wird es die Microsoft Stores in Zukunft auch in Europa geben. Einen Zeitplan gibt es aber nicht. So erklärte Ballmer im Gespräch mit der Nachrichtenagentur 'dpa', dass man erst einmal die beiden Geschäfte in den USA richtig hinbekommen will. "Wir fahren da aber keine reine amerikanische Strategie." Angaben über einen Zeitplan für Europa wollte der Microsoft-Boss aber nicht machen.


Bereits in der nächsten Woche soll der zweite Microsoft Store im kalifornischen Mission Viejo eröffnen, günstig gelegen im wohlhabenen Orange County. Die Eröffnung am 29. Oktober soll mit viel Aufwand zelebriert werden. So soll der Nachwuchssänger Justin Bieber anlässlich der Eröffnung ein Konzert geben.

Microsofts Stores haben neben PCs und Windows-Produkten auch diverse andere Software-Produkte des Konzerns sowie ausgewählte Zune- und Xbox-Artikel im Sortiment. Die Redmonder setzen auf ein Konzept, das denen der Apple Stores durchaus ähnlich ist. Auch hier soll es eine Anlaufstelle für Kunden geben, die Probleme mit ihren PCs haben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:00 Uhr Asus Zenbook UX3430UQ-GV010T 35,5 cm (14 Zoll mattes FHD) Notebook (Intel Core i7-7500U, 16GB RAM, 256GB SSD, Nvidia GeForce 940MX, Win 10)
Asus Zenbook UX3430UQ-GV010T 35,5 cm (14 Zoll mattes FHD) Notebook (Intel Core i7-7500U, 16GB RAM, 256GB SSD, Nvidia GeForce 940MX, Win 10)
Original Amazon-Preis
1.399
Im Preisvergleich ab
1.329
Blitzangebot-Preis
1.189
Ersparnis zu Amazon 15% oder 210

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden