PC-Spiel R.U.S.E. unterstützt Windows 7 Multitouch

PC-Spiele Der Publisher Ubisoft hat pünktlich zur Markteinführung von Windows 7 angekündigt, dass das kommende Strategiespiel "R.U.S.E." die Multitouch-Funktionen von Microsofts neuem Betriebssystem nutzen wird. Ubisoft will dadurch eine neue Art der Interaktion ermöglichen. "Den Spieler mit Bildern interagieren zu lassen gehört zu den Kernelementen der Videospielindustrie und im Laufe der letzten Jahre haben wir vermehrt ein Augenmerk darauf gelegt, diese Interaktivität so intuitiv wie möglich zu gestalten. Dank der Windows 7 Multitouch-Unterstützung gibt es keine Hürde mehr zwischen Spieler und Bild: Sie werden eins", erklärte Marketing-Director John Parkes von Ubisoft.


In "R.U.S.E.", was aus dem englischen mit "List" übersetzt wird, kommandiert man auf mehreren Ebenen die Armeen von Deutschland, Russland, England, Italien, Frankreich und den USA im Zweiten Weltkrieg. Das Besondere ist die Google-Earth-ähnliche Oberfläche, die ein stufenloses Zoomen aus der Satellitenansicht bis in das Kriegsgeschehen ermöglicht. Der Spieler schlüpft in die Rolle eines Generals, der gezielt Fallen stellt und den Gegner täuscht.

Das von Eugen Systems entwickelte Spiel soll im nächsten Jahr für die Xbox 360, Playstation 3 und natürlich für den PC in den Handel kommen. Details zu den Multitouch-Funktionen sollen demnächst bekannt gegeben werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden