Nokia klagt: "Apples iPhone verletzt unsere Patente"

Recht, Politik & EU Der finnische Handy-Hersteller Nokia hat eine Klage gegen den Computer-Hersteller Apple eingereicht. Dessen iPhone soll gegen zehn verschiedene Patente auf GSM-, UMTS- und WLAN-Standards verstoßen, teilte das Unternehmen mit. Die Patente decken den Angaben zufolge unter anderem Technologien zur drahtlosen Datenübertragung, der Sprachkodierung, Sicherheit und Verschlüsselung ab. Jedes iPhone, dass seit der Markteinführung des Gerätes im Jahr 2007 ausgeliefert wurde, verstoße gegen die Rechte Nokias.

Man habe in den letzten 20 Jahren rund 40 Milliarden Dollar in Forschung und Entwicklung investiert und ein breites Patentportfolio aufgebaut. Zahlreiche der bei Nokia entwickelten Technologien seien in Industriestandards eingeflossen und werden über entsprechende Abkommen an über 40 Unternehmen lizenziert.

Apple verfügt allerdings nicht über entsprechende Lizenzen, beklagte man seitens Nokia. "Wenn Apple es ablehnt, angemessene Gegenleistungen für Nokias geistiges Eigentum zu bringen, versucht Apple mit einem Freifahrtsschein auf dem Rücken Nokias durchzukommen", sagte Ilkka Rahnasto, der bei Nokia für die Verwaltung der Patente zuständig ist.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren49
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu -49% auf Kopfhörer
Bis zu -49% auf Kopfhörer
Original Amazon-Preis
208,05
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
169,00
Ersparnis zu Amazon 19% oder 39,05

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Das iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden