Mozilla Fennec für die Android-Plattform geplant

Browser Der Chef von Mozilla, John Lilly, teilte in einem Interview mit, dass eine mobile Ausführung des Firefox-Browsers auch für Googles Android geplant sei. Als Ziel wurde festgelegt, einen vollwertigen Browser für mobile Geräte zu entwickeln. Wann konkret mit der Veröffentlichung von Fennec für Android zu rechnen ist, scheint derzeit noch nicht klar zu sein. In dem Interview mit "Gigaom" teilte John Lilly von Mozilla mit, dass es "bald" so weit sei. Ermöglicht wird die Portierung von Fennec, da kürzlich das Android NDK mit einer Unterstützung der Programmiersprachen C/C++ veröffentlicht wurde.

Im Hinblick auf Fennec wollen die Entwickler von Mozilla offenbar ein Allround-Talent auf den Weg bringen. Angeblich soll der Browser "alles können" und sich somit von der Konkurrenz abheben. Dazu gehören unter anderem gängige Web-Technologien wie CSS, Flash, SVG und auch eine entsprechende allgemeine Unterstützung von Audio und Video.

Bisher sollen die technischen Voraussetzungen ein gewisses Hindernis für einen solch modernen Browser dargestellt haben. Unter dem Strich wird sich hierbei ein Browser ergeben, der möglichst umfangreiche Fähigkeiten bei der Darstellung von Webseiten auf mobilen Endgeräten besitzt, kündigte Lilly an.

Einen ersten Vorgeschmack auf Fennec können sich bereits die Anwender von Maemo und Windows Mobile holen. Für diese Systeme sind bereits erste Entwicklerversionen erschienen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden