IBM: Linux-Umstieg billiger als Windows 7-Upgrade

Wirtschaft & Firmen Der IT-Konzern IBM will Microsoft den Windows 7-Launch im Unternehmensumfeld versalzen und startet sein "IBM Client for Smart Work"-Programm, das ursprünglich in Afrika eingeführt wurde, nun auch in den USA. Der Umstieg auf diesen Service sei deutlich billiger, als ein Wechsel auf Microsofts neues Betriebssystem Windows 7, so das Unternehmen. Immerhin würde selbst von unabhängigen Marktforschern geschätzt, dass die Umstellung eines Arbeitsplatzes inklusive der nötigen Hardware-Upgrades in Firmen mit durchschnittlich rund 2.000 Dollar zubuche schlagen werde.

Mit Client for Smart Work wolle man hier eine preiswertere Alternative anbieten, so IBM. Bei dem Paket handelt es sich um Ubuntu Linux als Betriebssystem, den Lotus-Produkten als Office-Software sowie eine Reihe von Cloud-basierten Webanwendungen, die IBM über LotusLive zur Verfügung stellt.

IBM will das Produkt nicht einzig über den Preis bewerben, sondern stellt auch die offene Infrastruktur heraus. Diese basiere im Gegensatz zu Microsofts Produkten komplett auf offenen Standards und könne so einfacher mit Anwendungen von Drittherstellern integriert werden, hieß es.

Das Paket hatte IBM im vergangenen Jahr als preiswerte Alternative für die Märkte in Entwicklungs- und Schwellenländern eingeführt. Nun soll es den Marktanteil in den USA steigern. Dafür arbeitet IBM direkt mit dem Ubuntu-Distributor Canonical sowie einer Reihe von Systemintegratoren zusammen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren238
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden