Yahoos Sparmaßnahmen lassen Gewinne klettern

Wirtschaft & Firmen Die Restrukturierungs-Maßnahmen beim Portalbetreiber Yahoo zahlen sich offenbar aus. Das Unternehmen vermeldete für das letzte Geschäftsquartal einen mehr als dreifach so hohen Gewinn. 186,1 Millionen Dollar standen letztlich unter dem Strich. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden 54,3 Millionen Dollar erreicht. In dem Ertrag ist zwar eine Sondereinnahme von 98 Millionen Dollar für den Verkauf der Beteiligung an der chinesischen Handels-Plattform Alibaba.com enthalten, aber auch ohne diesen Posten wuchs der Überschuss kräftig.

Allerdings verbuchte Yahoo zeitgleich einen Umsatzrückgang. 1,58 Milliarden Dollar betrugen die Einnahmen. Das sind 12 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Insbesondere bei der Entwicklung der Werbeeinnahmen sieht Finanzchef Tim Morse aber eine Trendwende in die positive Richtung.

Für Einsparungen sorgten unter anderem geringere Ausgaben für Bandbreite und Rechner-Ausstattung. Außerdem habe man weniger neue Leute eingestellt, als ursprünglich geplant, hieß es. Im laufenden vierten Quartal will man einen Umsatz zwischen 1,6 Milliarden Dollar und 1,7 Milliarden Dollar erreichen. Im Vorjahr hatte man das vierte Quartal noch mit 1,81 Milliarden Dollar abgeschlossen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr Sony 55 Zoll Fernseher (4K HDR, Ultra HD, Smart TV)
Sony 55 Zoll Fernseher (4K HDR, Ultra HD, Smart TV)
Original Amazon-Preis
849,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
749,99
Ersparnis zu Amazon 12% oder 100
Nur bei Amazon erhältlich

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden