Microsoft Sharepoint 2010 erhält Ribbon-Interface

Internet & Webdienste Neben der Ankündigung, dass Office 2010 im November zum öffentlichen Testen bereitstehen wird, hat Microsoft-Chef Steve Ballmer auf der SharePoint Conference in Las Vegas auch den neuen SharePoint Server 2010 vorgestellt. SharePoint ermöglicht die Zusammenarbeit von Office-Nutzern über eine einheitliche Oberfläche. Das Produkt ist die am schnellsten wachsende Software von Microsoft. Allein im letzten Jahr konnte der Konzern damit 1,3 Milliarden US-Dollar umsetzen - 20 Prozent mehr als im Vorjahr.

Der SharePoint Server 2010 wird einige Neuerungen enthalten. Am auffälligsten dürfte die Bedienoberfläche sein, die auf dem Ribbon-Interface basiert, das bereits in Office 2007 zum Einsatz kam. Mit Funktionen wie Social-Tagging und Document-Life-Cycle-Management will man SharePoint und Office 2010 noch besser verknüpfen. Außerdem wird die SharePoint-Plattform Audio, Video und Silverlight unterstützen.

Außerdem verspricht Microsoft für den SharePoint Server 2010 Barrierefreiheit. Entsprechend den Web Content Accessibility Guidelines 2.0 sollen die Inhalte in mehreren Sprachen bereitgestellt werden. In Visual Studio 2010 wird man zudem sehr einfach neue Applikationen für die Sharepoint-Plattform entwickeln können.

Eine öffentlichte Betaversion des SharePoint Server 2010 wird Microsoft im November zusammen mit Office 2010 zum Download bereitstellen. Spätestens im Juni 2010 soll dann die finale Ausgabe folgen.

Weitere Informationen: SharePoint 2010 Sneak Peek
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden