Gates fordert Gemeinschaftaktion gegen den Hunger

Recht, Politik & EU Microsoft-Mitbegründer Bill Gates hat eine Gemeinschaftsaktion von Regierungen, Geldgebern, Forschern, Bauernverbänden und Umweltschützern zur Bekämpfung des grassierenden Hungerproblems gefordert. Nachdem die Welternährungsorganisation FAO am Mittwoch mitteilte, dass global 1,02 Milliarden Menschen chronisch an Hunger und Armut leiden, machte Gates nun heute auf einer Experten-Runde in den USA Druck. Mit seiner Stiftung will er außerdem selbst in dem Bereich ein wichtiger Partner bleiben.

"Melinda (Gates Frau) und ich glauben, dass der stärkste Hebel für die Verringerung von Hunger und Armut darin besteht, die Ernten der Kleinbauern zu vergrößern", sagte Gates laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins 'Der Spiegel'. In diesen Bereich werde man auch in diesem Jahr wieder 300 Millionen Dollar investieren, so Gates weiter.

Das Geld wird beispielsweise eingesetzt, um 1,6 Millionen Kleinbauern in Afrika über Radio mit wichtigen Informationen zu versorgen, die bei der Steigerung der Produktivität helfen können. In Uganda unterstützt man die Subventionierung des Zugangs zum Mobilfunk.

Weiterhin fließen Gelder in Forschungsprojekte, die sich mit dem Anbau lokaler Produkte befassen sowie in Bildungsinitiativen, in denen Bäuerinnen mehr über Boden- und Wassermanagement lernen können.

Ein weiteres Hindernis sieht Gates aktuell bei den Entwicklungshelfern. Hier gebe es einen "ideologischen Keil" zwischen den Befürwortern des Einsatzes von Technologien, die ohne Beachtung ökologischer Auswirkungen schnell helfen sollen, und jenen, die eine zurückhaltende, nachhaltige Entwicklung als einzige Möglichkeit für dauerhaften Erfolg sehen. Dies ist laut Gates jeweils die falsche Alternative - gemeinsam müsse man Lösungen finden, die schnelle und nachhaltige Produktivitätssteigerungen ermöglichen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8.1 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden